Stoppelfeldbrand löst Alarm aus

Ein sich, noch aus ungeklärter Ursache, ausbreitender Stoppelfeldbrand rief die alarmierten Wehren aus Mützingen, Gülden und Karwitz zusammen. In Sichtweite der B191, Höhe Viadukt Pudripp, wurde der Kleinflächenbrand jedoch rasch gelöscht und unter Kontrolle gebracht. Die Polizei ermittelt in dieser Angelegenheit, da kein Ackergerät oder Mähwerk den Brand auslöste.

Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Mützingen

Nachwuchs im Auge behalten – Ortsbrandmeister Mario Kusack wirbt um neue Mitglieder und 60 Jahre Mitglied in der Ortswehr Mützingen –  Reinhard Kirchhof erhält Verdienstorden   Die am 09. März stattgefundene Jahreshauptversammlung der Ortswehr Mützingen zeigte sich gut besucht. Neben den Kameradinnen und Kameraden der Ortswehr fanden sich auch Jörg … (mehr lesen)

Sturmböe lässt Bäume umknicken – Motorsägeneinsatz Keddien

jc. Ein zu einem Drittel abgescherter Kieferbaum krachte in den Vormittagsstunden am 4. März auf die Verbindungsstraße von der B191 / Viadukt Richtung Keddien / Spranz und blockierte die Weiterfahrt auf der Straße. Eine kräftige Windböe ließ die Krone des Kieferbaumes abreißen. Unter Einsatz einer Motorsäge konnte das Geäst zerkleinert … (mehr lesen)

Gemeinsame Atemschutzübung

jc. Zusammen mit den Kameraden/innen der Nachbarwehr Gülden fand eine Atemschutzübung am Hohen Mechtien statt. Kondition, Ausdauer und Anstrengung war das Motto für alle Teilnehmenden. Der gut 30m hohe Aussichtsturm auf dem Hohen Mechtien wurde mehrfach erklommen und setzte allen doch ein wenig zu.

Stoppelfeldbrand gelöscht

Schon wieder gingen die Sirenen der Ortsfeuerwehr Mützingen und Gülden: ein Stoppelfeldbrand in einer Ausdehnung von 500 Quadratmetern zwischen Mützingen und Fließau konnte unter Nutzung eines wassergefüllten Güllefasses und eines Feldberegnungshydranten schnell gelöscht werden. Die Einsatzkräfte hatten bei den anhaltend hohen Temperaturen Glück, das dieser Flächenbrand sich nicht weiter ausdehnte … (mehr lesen)