Stoppelfeldbrand löst Alarm aus

Ein sich, noch aus ungeklärter Ursache, ausbreitender Stoppelfeldbrand rief die alarmierten Wehren aus Mützingen, Gülden und Karwitz zusammen. In Sichtweite der B191, Höhe Viadukt Pudripp, wurde der Kleinflächenbrand jedoch rasch gelöscht und unter Kontrolle gebracht. Die Polizei ermittelt in dieser Angelegenheit, da kein Ackergerät oder Mähwerk den Brand auslöste.

Stoppelfeldbrand gelöscht

Schon wieder gingen die Sirenen der Ortsfeuerwehr Mützingen und Gülden: ein Stoppelfeldbrand in einer Ausdehnung von 500 Quadratmetern zwischen Mützingen und Fließau konnte unter Nutzung eines wassergefüllten Güllefasses und eines Feldberegnungshydranten schnell gelöscht werden. Die Einsatzkräfte hatten bei den anhaltend hohen Temperaturen Glück, das dieser Flächenbrand sich nicht weiter ausdehnte … (mehr lesen)

Rundballenpresse und Stoppelfeld geraten in Brand

jct. Rund 400 Quadratmeter Stoppelfeld sind durch eine überhitzte Rundballenpresse in Brand geraten. Landwirt und Helfer konnten mithilfe des verfügbaren Beregnungszugang erste Löscharbeiten am Feld und Rundballenpresse vornehmen. Die Einsatzkräfte aus Mützingen und Gülden übernahmen beim Eintreffen und löschten das brennende Feld großräumig ab. Die Rundballenpresse wurde mit einem zweiten … (mehr lesen)

Mähdrescher in Brand geraten

jc. Fließau Nicht ausgeworfenes Stroh führte wohl zum Brand in einem Mähdrescher bei Fließau; die Einsatzkräfte aus Mützingen und Gülden konnten ein Übergreifen auf den gesamten Mähdrescher noch verhindern. Wie hoch der aktuelle Schaden am Fahrzeug ist, konnte bis jetzt nicht ermittelt werden. Der Landwirt wollte seine Ernte einfahren und bemerkte … (mehr lesen)