Tragischer Unfall

Bei Gartenarbeiten ist eine Person mit einem Aufsitzrasenmäher in einen angelegten Schilfteich abgerutscht und konnte sich nicht befreien. Die alarmierte Feuerwehr konnte tragischerweise nur die leblose Person bergen – auch sofortige Wiederbelebungsmaßnahmen durch den Notarzt und weiteres Rettungspersonal blieben erfolglos.

Sturmböe lässt Bäume umknicken – Motorsägeneinsatz Keddien

jc. Ein zu einem Drittel abgescherter Kieferbaum krachte in den Vormittagsstunden am 4. März auf die Verbindungsstraße von der B191 / Viadukt Richtung Keddien / Spranz und blockierte die Weiterfahrt auf der Straße. Eine kräftige Windböe ließ die Krone des Kieferbaumes abreißen. Unter Einsatz einer Motorsäge konnte das Geäst zerkleinert … (mehr lesen)

Hochwassereinsatz erfolgreich abgeschlossen

Nach gut 24 Stunden kamen wir völlig erschöpft aus dem Hochwassereinsatz zurück. Am Donnerstagvormittag begann die Alarmierung an die Führungskräfte unseres Zuges. Jetzt konnten die eigenen Kräfte informiert werden, dass es am frühen Donnerstag Mittag zum Hochwasserschutzeinsatz gehen wird. Sachen packen, verabschieden von der Familie und natürlich den Arbeitgeber informieren. … (mehr lesen)

Verkehrsunfall endet tödlich

Aus noch ungeklärter Ursache ist ein Motorradfahrer von einem abbiegenden PKW erfasst worden und konnte trotz intensiver Wiederbelebungsmaßnahmen der Rettungskräfte nicht überleben. Der Verkehrsunfall ereignete sich auf der Kreuzung in Pudripp; hier gab es schon mehrere schwere Verkehrsunfälle. Die Feuerwehren aus Gülden und Mützingen waren vor Ort, neben den Rettungskräften und … (mehr lesen)